Mobile Alarmierungssoftware GisboAlarm – App

Die GisboAlarm App ist die mobile Alarmierungssoftware für Ihr Smartphone oder Tablet! Nutzen Sie die mobilen Endgeräte (Smartphones oder Tablets) zum:

1. Auslösen eines Alarmes per App

Sie befinden sich in einer bedrohlichen Situation durch aggressiv auftretende Klientel?
Sie möchten sich vor einem unangenehmen Hausbesuch absichern?
Alarmieren Sie schnell und einfach über die Schaltfläche auf Ihrem Smartphone oder einen Bluetooth-Button Ihren gewünschten Empfängerkreis über die App, per SMS, mittels Sprachanruf und das interne GisboAlarm Netzwerk.
Rufen Sie sich immer und überall Hilfe. Die Empfänger erhalten umgehend Ihren Hilferuf mit den folgenden zusätzlichen Informationen:

  • Vor- und Nachname
  • Ort der Alarmierung (GPS-Koordinaten mit Darstellung auf Google Maps)
  • Zeitpunkt der Alarmierung
  • Telefonnummer
  • Alarmtext
  • Quittierungsfunktion

Mit der Absetzung einer Alarmierung können zeitgleich eine SMS mit den GPS-Koordinaten versendet, ein Sprachanruf zum Mithören gestartet und eine Meldung in das GisboAlarm Netzwerk sowie an ein anderes Smartphone mit der GisboAlarm App abgesetzt werden. Zur Ortung innerhalb von Gebäuden können Sie das Smartphone einem festen Standort zuweisen (z.B. 2. Obergeschoss, Raum 215) oder sich die Inhouse-Ortung per iBeacon zu Nutze machen.

2. Empfangen eines Alarmes per App

Alarmierungen können über verschiedene Wege auf Ihrer mobilen Alarmierungssoftware landen. Wenn Sie Ihre Kollegen im Außendienst alarmieren möchten oder Sie selbst dem Sicherheitspersonal angehören, erhalten Sie sofort die Alarmmeldung auf ihrem mobilen Endgerät. Eilen Sie der Person zur Hilfe oder informieren Sie die Polizei und den Rettungsdienst.

Innerhalb des Gebäudes sind Besprechungsräume, Flure, Toiletten oder die Kantine Orte an denen sich Personen aufhalten und einer Bedrohung unmittelbar ausgesetzt sein können oder vor diesen gewarnt werden müssen. Erweitern Sie die Alarmierungskreise mit Hilfe der GisboAlarm App um gezielt alle Betroffenen schnellstmöglich zu schützen.

Für den Erhalt von Pushnachrichten ist in der mobilen Alarmsoftware ein „Critical Alert“ integriert. Durch die Zustimmung des Benutzers kann die App dadurch sämtliche Stummschaltungen und Tondeaktivierungen umgehen. Die Aufmerksamkeit für wichtige Meldungen ist somit gewährleistet.

Funktionen der App

Die Alarmierungsapp kann einen aktiven und einen passiven Alarm auslösen. Der aktive Alarm wird während einem Vorfall, aktiv z.B. durch Betätigen des Bluetooth-Buttons ausgelöst; ein passiver Alarm wird zuvor zeitlich definiert und muss innerhalb eines gewünschten Zeitfensters deaktiviert werden, sonst wird diese Alarmierung automatisch ausgelöst.

Sollte sich die Situation wieder entspannt haben oder wurde versehentlich eine Alarmierung abgesetzt, können Sie eine Entwarnungsmeldung versenden.

iPhone_Alarm

Aktiver Alarm

Die hilfesuchende Person betätigt aktiv die entsprechende Schaltfläche in der mobilen Alarmierungssoftware GisboAlarm – App oder löst den Hilferuf über einen Bluetooth-Button (stiler Alarm) aus, welcher mit dem Mobilfunkgerät gekoppelt ist. Der zuvor definierte Empfängerkreis erhält umgehend die Nachricht auf dem Smartphone über die GisboAlarm – App, per SMS und/oder per Sprachanruf.

Diese Meldungen können zusätzlich in das vorhandene GisboAlarm – Netzwerk übertragen werden, um sofortige Hilfe von den Kolleginnen und Kollegen im Gebäude zu erhalten. Die Geräte können zur Inhouse-Ortung einem festen Standort zugewiesen oder mit Hilfe von iBeacons lokalisiert werden.

Passiver Alarm

Erwarten Sie bei Hausbesuchen oder einem Aufeinandertreffen eine Bedrohung, so legen Sie vorab ein entsprechendes Zeitfenster fest. Sollten Sie sich innerhalb dieses Zeitrahmens nicht zurück melden (Stoppen oder Verlängern), wird automatisch eine Alarmierung ausgelöst.

Dabei werden Ihre letzten GPS-Koordinaten in einer SMS oder einer Alarmierungsmeldung an die gewünschten Empfänger versendet. Auch bei dem passiven Alarm kann ein Anruf automatisch getätigt werden, wodurch der Empfänger (z.B. die Polizei) mithört und reagieren kann.

iPhone_Timer

Besonderheit

Sollte das Mobilfunkgerät zerstört werden oder keinen Empfang mehr haben, wird der Hilferuf trotzdem abgesetzt! Als Standort werden die zuletzt bekannten GPS-Koordination und ggf. die zusätzlichen Angaben zum Standort (z.B. Etage / Raum) mitgesendet.

Entwarnungsmeldung

Hat sich die Situation wieder entspannt oder wurde die Alarmierung versehentlich abgesetzt, können Sie über die App eine Entwarnungsmeldung an die Empfänger versenden.

Massenalarmierung (erreichen Sie alle Personen)

Vor Gefahren warnen! Das Personal in Sicherheit bringen! Maßnahmen anordnen!

Massenalarmierungen können mit GisboAlarm schnell und einfach per App, SMS, Anruf, PC-Alarm und E-Mail in Echtzeit versendet werden.
Manche Situationen erfordern eine schnelle Alarmierung von vielen Personen. Das gilt beispielsweise bei schweren Unfällen, Amok-Szenarien und Cyber-Attacken. Sie müssen schnellstmöglich vor Gefahren warnen, die Personen in Sicherheit bringen oder Verhaltensempfehlungen anordnen.

Massenalarmierungen sind eine große Herausforderung für alle Organisationen. Es zählt jede Minute, wenn die betroffenen Personen informiert werden müssen. Die Alarmierungssoftware GisboAlarm unterstützt Unternehmen und öffentliche Organisationen dabei, alle essentiellen Gruppen und Akteure über alle verfügbaren Kommunikationswege, unter Berücksichtigung der Standortdaten zu alarmieren, Notfallmaßnahmen einzuleiten sowie Notfallkonferenzen einzuberufen. Das passiert einfach und zuverlässig per Knopfdruck oder über eine Auswahl innerhalb einer Kommunikationszentrale. Innerhalb weniger Sekunden können damit relevante Informationen an große Menschenmengen verteilt werden.

Reagieren Sie schnell über eine zuverlässige Plattform, welche sich flexibel und individuell den jeweiligen Bedürfnissen anpasst, um die Personen vor größeren Schäden zu schützen.

Die Einsatzgebiete für Massenalarmierungen sind vielfältig:

Amok und Terror – Cyberattacke – Werksunfall – Naturkatastrophen – MANV-Alarmierung – Bombendrohung – Bevölkerungsalarm – Chemieunfall

Die Massenalarmierung kann sequenziell oder parallel über alle verfügbaren Kommunikationskanäle erfolge. Dies umfasst die Alarmierung per PC, Sprachanruf, App, SMS und E-Mail. Alle erwünschten Kommunikationskanäle können nach Priorität und Szenario standortbezogen definiert werden. Die alarmierten Personen wiederum können über dieselben Wege Rückmeldungen geben.

Konferenzschaltung

Die GisboAlarm App hat eine Funktion die allen Empfänger eines Alarms per Push Benachrichtigung die Möglichkeit bietet sich in eine telefonische Konferenzschaltung einzuwählen. Innerhalb der Alarmmeldung werden entsprechende Einwahlnummern dargestellt, worüber die Anwender beim Eintreffen einer Alarmnachricht sofort der Konferenzschaltung beitreten können.

DSGVO-konformer Datenschutz

Die Alarmierungssoftware GisboAlarm erfüllt alle Vorgaben des gesetzlichen Datenschutzes. Die App wird vollständig in einem deutschen, TÜV-zertifizierten Rechenzentrum betrieben, welches nach BSI, die IT-Sicherheit der Normenreihe ISO/IEC 27001, erfüllt.

Zwei Varianten der App verfügbar

GisboAlarm  Stand-Alone App

Smartphone only

  • Aktiver oder passiver Alarm absetzen
  • zeitgleich SMS versenden
  • Anruf automatisch starten

Den Empfängern werden Name, Standort (GPS-Koordination über Google-Maps) und Alarmierungsgrund angezeigt.

In vielen Organisationen (Arztpraxen, sozialen oder psychiatrischen Einrichtungen) oder im Außendienst haben die Personen dadurch eine einfache Möglichkeit schnelle Hilfe zu erhalten.

Sollte sich die Situation entspannt haben oder handelte es sich um einen Fehlalarm, so kann Entwarnung gegeben werden.

GisboAlarm Add-On App

Smartphone + Endgerät

In Kombination mit der stationären Alarmierungssoftware bieten sich weitere Möglichkeiten das interne und externe Sicherheitskonzept zu optimieren.

  • Endgeräte als zusätzlichen Auslösemechanismus nutzen
  • Dient als Empfangsgerät innerhalb von Gebäuden
  • Die Geräte können dabei einem festen Standort zugewiesen werden
  • oder mit Hilfe der iBeacons im Gebäude geortet werden

Besprechungsräume, Flure, Toiletten oder die Kantine sind alles Orte an denen sich Personen aufhalten die einer Bedrohung unmittelbar ausgesetzt sein können oder vor diesen gewarnt werden sollten.

Statten Sie die Mitarbeiter Ihres Außendienstes mit der GisboAlarm – App aus, um diesen Personen die Möglichkeit zu geben, einen Hilferuf an die Kollegen oder die Polizei zu senden. Auch interne Alarmierungsmeldungen können über die App empfangen werden, sollte z.B. im Gebäude eine Bedrohung (Feuer, Amok o.ä.) vorhanden sein.

 

Bluetooth-Button an Smartphone gekoppelt

Alarm still auslösen in der Hosentasche

Sobald Sie den Bluetooth-Button mit Ihrem Mobilfunkgerät gekoppelt haben, können Sie über diesen Knopf eine Alarmierung auslösen. Sie erkennen mit Hilfe eines kleinen Symbols in der GisboAlarm – App, ob der Bluetooth-Button erfolgreich mit dem Gerät verbunden ist. Die Reichweite des Buttons beträgt etwa 10 Meter. 

Systemvoraussetzungen für die mobile Alarmierungssoftware GisboAlarm – App

Die mobile Alarmierungssoftware ist eine cloudbasierte Softwarelösung und kann auf allen Mobilfunkgeräten mit den folgenden Betriebssystemen installiert werden:

Android (Smartphone oder Tablet) mit Internetzugang
Ab Version 5.0 „Lollipop“ (API-Level 21)

 


iOS (Smartphone oder Tablet) mit Internetzugang

Ab Version iOS 10.0

Es wird eine aktive Internetverbindung benötigt. Die Standortbestimmung erfolgt bei allen Geräten über GPS. Zur Inhouse-Ortung wird die iBeacon-Technologie eingesetzt und unterstützt Bluetooth 4.0 Low Energy.

 

Installation und Inbetriebnahme

Nachdem wir Sie in unserem System registriert haben, erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per E-Mail. Laden Sie sich bitte die Anwendung auf Ihr Mobilfunkgerät über den App-Store oder unsere Website herunter und installieren diese. Zuvor muss auf dem Gerät das Installieren aus unbekannten Quellen zugelassen werden. Diese Einstellungen nehmen Sie bitte direkt am Smartphone vor. Anschließend gibt der User seine Mobilfunknummer und seinen Registrierungstoken (wird von uns freigeschaltet) ein. Beide Felder sind Pflichteingaben. Als nächstes trägt der User seine Abteilung sowie seinen Vor- und Nachnamen ein. Abschließend wird die Registrierung abgesendet und der User muss auf seine Freischaltung vom Administrator warten. Der Einrichtungsassistent unterstützt Sie bei diesem Verfahren.

Sie haben die Möglichkeit die GisboAlarm – App über die Weboberfläche oder in der bestehenden GisboAlarm Konfiguration zu administrieren. Dort können Sie Alarmierungs- und Empfängergruppen bilden, Telefon- und Handynummern hinterlegen sowie verschiedene Konfigurationen anlegen.